Blasenentzündung bei Katzen

Die Ursachen für eine Blasenentzündung bei Katzen

Probleme mit der Blase sind für Katzen genauso schmerzhaft und unangenehm wie für Menschen. Dabei sind Freigänger weitaus häufiger betroffen als Stubentiger, genauso wie kastrierte Katzen und Kater. Meist wird die sogenannte Zystitis durch Harnkristalle oder Blasensteine ausgelöst. Die bilden sich im Urin und reizen die Schleimhaut der Blase, was zu einer Entzündung führt. Auch eine Fehlfunktion der Harnwege kann Schuld an der Harnwegsinfektion bei Katzen sein. Nämlich wenn die Kristalle die Harnröhre der Katze verstopfen. Dann kann der Urin nicht mehr vollständig herausfließen, staut sich in der Blase an und es kommt zur Blasenentzündung bei Katzen.

Symptome der Blasenentzündung bei Katzen

Wenn Sie als Katzenbesitzer beobachten, dass Ihre Samtpfote deutlich häufiger zum Klo marschiert, weil sie Wasser lassen muss, ist das eines der deutlichsten Symptome. Die betroffenen Tiere scharren meist auch sehr lange herum. Wenn Sie dann aber das Katzenklo kontrollieren, sind nur einige Tröpfchen zu finden. Manche Katzen verrichten ihr Geschäft in dieser Zeit auch neben dem Katzenklo oder in der Wohnung. Zudem kann man eine Blasenentzündung bei Katzen daran erkennen, dass der Urin vielleicht etwas seltsam oder streng riecht oder aber, dass er Verfärbungen, wenn nicht sogar Blut, aufweist. Manche Katzen maunzen auch kläglich, wenn sie versuchen das Klo zu benutzen. Jetzt wird es durch den Tierarztbesuch Zeit für ein Schmerzmittel für Katzen. Ist der Infekt einmal durchgestanden, können Sie auf PHA NierenActiv für Katzen zurückgreifen. Die Tropfen regen den natürlichen Harnfluss an, unterstützen die Nierenfunktion und helfen eine Nierenschädigung zu vermeiden.

Blasenentzündung bei Katzen und andere Krankheiten

Neben der Harnwegsinfektion, kommt es auch immer mal wieder zur Erkältung bei Katzen. Katzen mit einer Erkältung haben ähnliche Symptome wie erkältete Menschen. Niest oder hustet Ihr Tier oder hat es Schnupfen mit geschwollenen Lymphknoten am Hals, sind dies klassische Anzeichen für eine Erkältung. Durchfall bei Katzen ist nicht immer gleich ein Grund zur Sorge und kann oftmals auf das Futter zurückgeführt werden. Doch auch Würmer, Medikamentenunverträglichkeiten und Vergiftungen können als Auslöser für den Durchfall infrage kommen. Hat Ihre Samtpfote also nicht nur Durchfall, sondern ist auch noch etwas müder und geschwächter als sonst oder verhält sich untypisch, so sollten Sie umgehend einen Tierarzt aufsuchen.

Passende Artikel
Für Hunde geeignet
Für Katzen geeignet
Für Pferde geeignet
PHA NierenActiv für Katzen

PHA

PHA NierenActiv für Katzen
Inhalt 30 ml (27,87 € / 100 ml)
8,36 € 9,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Für Hunde geeignet
Für Katzen geeignet
Für Pferde geeignet
PHA WurmSchutz für Hunde und Katzen

PHA

PHA WurmSchutz für Hunde und Katzen
Inhalt 50 ml (30,78 € / 100 ml)
15,39 € 18,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Für Hunde geeignet
Für Katzen geeignet
Für Pferde geeignet
PHA DurchfallStopp Paste für Hunde und Katzen

PHA

PHA DurchfallStopp Paste für Hunde und Katzen
Inhalt 15 ml (85,93 € / 100 ml)
12,89 € 15,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Für Hunde geeignet
Für Katzen geeignet
Für Pferde geeignet
PHA AntiStress für Hunde und Katzen

PHA

PHA AntiStress für Hunde und Katzen
Inhalt 30 ml (42,30 € / 100 ml)
12,69 € 14,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand